Kraft – Rhythmus – Choreographie

Stockkampfworkshop am Kreisgymnasium Bad Krozingen

 

 

Handelt es sich bei Rattan-Kurzstöcken tatsächlich um Waffen? Wie schärfe ich meine Wahrnehmung? Was ist Präsenz im Raum? Kann ich meinem Partner blind vertrauen? Wie lassen sich Kampf und Tanz künstlerisch verbinden?

Praktische Antworten auf diese Fragen gab es am 4. Juli in einem Stockkampf-Workshop unter der Leitung der Tanz- und Musikpädagogin Christine Klenk.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim Musical ‚Der Zauberer von Oz‘ beschlossen die AG Leiterinnen, Veronika Fehse (Musik) und Sandra Revol (Theater) ihren Schülerinnen und Schülern erste Erfahrungen mit der philippinischen Stockkampfkunst zu ermöglichen und so ihr künstlerisches Repertoire zu erweitern.

Wenn ein Stock lautstark zu Boden fiel, war die Devise: „Sorg für deine eigene Sicherheit! Schenk dir ein Lächeln, jeder darf Fehler machen! Nimm dir Zeit den Stock wieder aufzuheben!“

Ob bei Schwung-, Wurf- und Balanceübungen, beim Erlernen differenzierter Schlagfolgen oder schwungvollen Rhythmen, überall zeigten die jungen Künstler ihre schnelle Auffassungsgabe wie auch ihre Begeisterung und Offenheit für Neues.

Wann es die Stöcke im Kreisgymnasium auf der Bühne zu sehen gibt, bleibt ein Geheimnis der Truppe.

AUS SCHULEN UND KITAS (veröffentlicht am Do, 19. Juli 2018 auf badische-zeitung.de)