Einblicke in die Welt von Funk und Fernsehen

Zwei Schülergruppen des Kreisgymnasiums zu Besuch beim SWR in Baden-Baden

 

 

Um ein Haar Oli Kahn im WM-Studio in Baden-Baden getroffen! Besuch in den Tatort-Präsidien Freiburg, Stuttgart und Konstanz! Einblicke in die Forensik, den Obduktionssaal und das Verhörzimmer! Einige Höhepunkte beim Besuch des Literatur- und Theaterkurses in der SWR Tatort-Redaktion. Die Schülerinnen hatten zu Beginn des Jahres, unter der Leitung von Frau Revol, ein Tatort-Drehbuch entwickelt und den zweiten Platz beim Drehbuchwettbewerb Tatort Bodensee abgeräumt. Ende Juni durften sie die Produktionsstätten des Tatorts kennenlernen und mit dem Redaktionsleiter Tatort, Ulrich Herrmann, die Stärken und Schwächen ihres eigenen Drehbuchbuchs besprechen. Besonders begeistert haben ihn die lebendigen und authentischen Dialoge des Krimis, ließ er die jungen Autoren wissen.

Besonders beeindruckend und informativ war die Führung des Chef-Requisiteurs, Ralf Becker, durch sämtliche Werkstätten und den Fundus des Hauses. Der Einblick in die vielen Berufsfelder und Gewerke, aber auch den enormen Zeit-, Kosten-, Organisations- und Materialaufwand schärfen in Zukunft den Blick auf das Medium Film, ohne dass es seinen Reiz verlieren würde. Gespannt erwartet die Gruppe den nächsten Tatort aus dem Südwesten.

Nicht minder begeistert war die Klasse 9b, die sich den dritten Preis im Wettbewerb sichern konnte. Am vergangenen Donnerstag wurde sie von den Redakteurinnen Ulla Rehbein und Ursula Zeilinger in der Redaktion von „Planet Schule“ mit dem Auftrag versehen, Kurzfilme zu produzieren. Jeder Schüler bekam eine Rolle und durfte als Darsteller, Regisseur, Produktionsleiter oder Kameramann den Prozess mitgestalten.

„Ich hatte noch nie eine so große Kamera in der Hand.“ Sichtlich beeindruckt waren die Teilnehmer eines kleinen Workshops, in dem Einstellungen und Gestaltungsmittel aber auch die richtige Handhabung und Führung einer echten Filmkamera vermittelt wurden. Das entstandene Filmmaterial wird von den Schülern zu einem späteren Zeitpunkt in der Schule geschnitten werden.

Nach dem erfolgreichen Dreh, gaben der Wissenschaftsmoderator Axel Wagner und der Cutter Ben Kaiser einen kurzen Einblick in verschiedene Berufsfelder beim Film und ermutigten die Schüler: „Folgt euren Interessen!“

Inmitten der Funk- und Fernsehprofis schmeckte das Essen in der SWR Kantine besonders gut.

In einem echten Aufnahmestudio zu stehen und sogar seine eigene Stimme ‚im Radio‘ zu hören, war für viele Schüler ein echtes Highlight des Tages. Ermöglicht wurde das von Max Lotter bei einer Führung durch „DasDing“, dem Jugend-Radiosender des SWR.